Archiv


2016


8. Bläserklassentreffen 2016








Kinderchorfestival: "Kleine Leute - Bunte Lieder"


Bild "KiChoFe_logo200.gif"



Bild "Projekte:KLBL_2016_Flyer1.jpg"Bild "Projekte:KLBL_2016_Flyer2.jpg"

Bild "Projekte:Ol_Landschaft_Nds350x100.jpg"




2015


Workshop mit Bea Nyga


Im Dezember hat die Kontaktstelle Musik einen dreitägigen „integrativen Musikworkshop“ mit der Musikpädagogin und Sängerin Bea Nyga gefördert. Die Sängerin hat sich in den vergangenen Jahren in diesem Bereich einen Namen gemacht. Angehende Erzieher haben diesen Workshop mit Kindern und Jugendlichen aus der Fördereinrichtung des Vincenzhauses und einer Sprachlernklasse mit Flüchtlingen gemeinsam durchgeführt. Sie erhielten „Handwerkszeug“ für ihre spätere pädagogische Arbeit. „Andersartigkeit kennenlernen“ sollte der Schwerpunkt für die angehenden Erzieher an diesen Tagen sein.
Ebenso waren dies für die Kinder und Jugendlichen unvergessliche Tage, da es Bea Nyga mit ihrer warmherzigen und charmanten Art immer wieder geschafft hat Hemmschwellen abzubauen und spontane und improvisatorische Situationen schuf.


Bluesworkshop


Hier gibt es den Presseartikel (PDF) (Quelle: MT 14.09.2015)

Am 12.September 2015 fand ein Bluesworkshop in der Kreismusikschule Cloppenburg statt. Dieser wurde von den Jazz- und Bluesfreunde Cloppenburg e.V. in Kooperation mit der Musikschule veranstaltet.
Das Hauptanliegen des Blues-Workshops war es, den Teilnehmern die tonale Improvisation in der Blues Musik näher zubringen. Neben den rein musikalischen Inhalten, ing es auch um das Gefühl, auf die Musik der Mitmusiker mittels einer Improvisation auf dem Instrument zu reagieren und so für die Gestaltung des Stückes mitverantwortlich zu werden. Dafür waren als Dozenten professionelle Musiker vorgesehen, die durch zahlreiche Konzerte viel Erfahrung erworben haben, um genau diesen Aspekt der Improvisation vermitteln zu können. Darüber hinaus schauten die Workshopteilnehmer hinter die Kulissen einer professionellen Bandorganisation, da sie den Auftritt der Profis am Abend begleitet haben. Höhepunkt für die Teilnehmer war das gemeinsame Musizieren auf der Bühne für ein oder zwei Stücke mit den Profis zusammen.
Der Unterricht fand in Kleingruppen von bis zu 5 Instrumentalisten pro Dozent statt. Dabei waren alle üblichen Instrumente des Blues-/Jazzbereiches vorgesehen: Gitarre, Bass, Klavier, Schlagzeug, Saxophon, Trompete, Posaune.
Als Band und Dozententeam konnte die Tommy Schneller Band gewonnen werden.

Dieses Projekt wurde gefördert von HAUPTSACHE:MUSIK.




2014


Sept./Okt.2014: D3 Lehrgang nach den Richtlinien des BDMV e.V.

24.-27.10.2014: Chorbegegnung des Cloppenburger Kinderchor e.V. mit dem Knabenchor Göttingen